expr:content='data:blog.isMobile ? "width=device-width,initial-scale=1.0,minimum-scale=1.0,maximum-scale=1.0" : "width=1100"' name='viewport'/> pleasures of life: 4.Dezember 2013

4. Dezember 2013

4.Dezember 2013



Am Tage der Heiligen Barbara, am 4. Dezember, werden Obstbaumzweige geschnitten und ins warme Wasser gestellt. Bis Weihnachten sollen sich die Blüten geöffnet haben, denn das verheißt Glück für das neue Jahr. Es eignen sich Kirschbaum-, Apfelbaum-, Linden- oder Fliederzweige.
Das Aufstellen der Barbarazweige geht auf eine alte Legende zurück: Die Heilige Babara, eine Kaufmannstochter, sollte ind Gefängnis gesperrt werden. Auf dem Weg dorthin verfing sich ein Kirschzweig in Ihrem Kleid. In ihrer Zelle benetzte Barbara den Zweig regelmäßig mit Wasser und am Tag ihrer Hinrichtung öffneten sich die wunderschönen Blüten.

Kommentare:

  1. Das will ich jeeeedes Jahr ausprobieren und immer verpass ich das :-P

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab es bis jetzt glaube ich auch erst ein oder zwei mal geschafft. Aber, naja ich muss zugeben, dass ich an Weihnachten dann nie darauf geachtet habe, ob der Zweig, der dann da schon seit mehr als zwei Wochen im Flur so kahl vor sich vegetierte, auch wirklich geblüht hat :)

    AntwortenLöschen